Samstag, 23. März 2013

Fotoausstattung

Hallo zusammen!

Ich habe mir überlegt, dass ich euch heute vielleicht ein mal ein bisschen vom Fotografieren erzähle, das wollte ich ja auch mit aufnehmen. Und da ich ab morgen früh bis einschließlich Donnerstag auf Exkursion sein werde – wohin ich meine Kamera natürlich mitnehmen werde! – wollte ich euch mal so mein spärliches Equipment und meine Wünsche vorstellen.

Zunächst zum Kamerabody: Ich besitze die Canon EOS 1000D seit inzwischen fast vier Jahren. Ich hatte sie mir damals zum 16. Geburtstag gewünscht, sodass meine Eltern, meine Großeltern und ich dann zusammen die Kamera gekauft haben. Mit von der Partie war damals gleich das Canon 18-55 3,5-5,6 II (bei dem Mark II bin ich mir nicht zu 100% sicher). Eher nicht so pralle, wenn man sich mal ein bisschen mit Fotografie und Bildqualität und allem beschäftigt hat. Für den Anfang jedenfalls aber gut. Und ich fand es ja schon tierisch cool, überhaupt mal eine Spiegelreflex zu haben. ;-)

Ja, soweit so gut, ich habe dann viel fotografiert. Zu meiner Schande natürlich erst „im grünen Modus“, also im Automatikmodus. Aber es hat Spaß gemacht, ist ja auch was. Da damit aber auch mein Interesse an der ganzen Sache gestiegen war, wollte ich erstmal noch ein Telezoom- Objektiv. Da man als Schüler allerdings nicht so viel Geld hat, wurde es dann eben das Canon 75- 300 4,0 – 5,6 III. Auch keine Edelscherbe, aber macht ja nichts. Ihren Zweck erfüllt sie dennoch.

Ziemlich bald danach habe ich auch angefangen, mich in die Thematik des Fotografierens einzulesen. Dafür habe ich dieses tolle Forum gefunden:

DSLR- Forum

Das kann ich jedem wirklich nur empfehlen! Auch gerne vor dem Kamerakauf, weil die Mitglieder, von Amateur bis Profi, einem echt gute Tipps geben können. Allerdings sollte man dort auch immer bedenken, dass es eine Menge Leute gibt, die zu viel von sich halten und dann gerne mal sehr unfreundlich antworten. Zwar verstößt das auch gegen die dortige Nettiquette und wird entsprechend gelöscht, aber da das Forum wirklich sehr groß ist, dauert es eben manchmal. Davon sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn die allermeisten sind echt freundlich und gerne bereit, einem alle möglichen Fragen zu beantworten.

Dort habe ich jedenfalls mein erstes Grundwissen her. Später kamen dann noch ein paar Fotobücher dazu (bzw. vorher eins), aber die werde ich zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen.

Soweit so gut. Von dem Forum angeregt und als unbedingte Kaufempfehlung ausgesprochen, habe ich mir dann das Canon 50 1.8 II gekauft und habe es nicht bereut. Ein wirklich günstiges Objektiv, für ca. 100€, das aber auch von Profis noch verwendet wird. Es ist, wie man sieht, eine Festbrennweite, mit meinem Cropfaktor ist man dann bei 1,6*50=80mm Brennweite, womit man sehr schöne Portraits schießen kann, aber auch leichtes Tele. Besonders aufregend fand – und finde – ich die Offenblende von 1.8. Sowas Geniales bekommt man bei anderen Objektiven für das Geld sicherlich nicht und so wäre mir das wahrscheinlich auch auf ewig verschlossen geblieben. Zwar ist mein Exemplar nicht ganz knackscharf (bei Offenblende ist der Fokus etwa um 1cm verschoben), aber meist fotografiere ich eh erst ab dem 2.0er Bereich, was wirklich Spaß macht, da man so ja viel mit Bouquet arbeitet.

Und zu guter letzt kam bei mir noch das Tamron 10 – 24 3,5 – 4,5 SP Di II dazu. Ja, ich kann auch Nicht-Canon- Objektive kaufen. :-D Es wurde im oben genannten Forum sehr gelobt (was aber nicht der Kaufgrund war, dort wird auch das Canon 24-70 L gelobt...). Vielmehr ausschlaggebend war, dass mir auffiel, dass ich liebend gerne mehr Häuser und Landschaften und dergleichen fotografieren wollte. Dafür waren meine bisherigen Objektive vom „Blickwinkel“ her aber zu eng. Daher dann das Tamron. Und ich muss sagen, diesen Kauf würde ich niemals wieder rückgängig machen, es ist wirklich mein am meisten verwendetes Objektiv, mit dem ich inzwischen quasi alles fotografiere. Oder besser gesagt: ich fotografiere meine Bilder am liebsten so.

Ja, das ist so mein Fuhrpark, würde ich mal sagen. Ich hab allerdings auch ein Sta-wackel, also ein billiges Stativ, weil ich das mal ausprobieren wollte. Aber irgendwie konnte ich mich mit dem Prinzip nie so richtig anfreunden. Was soll’s. Es war wirklich nicht teuer. Ach, und 3 8GB Chips und eine Kameratasche habe ich, genauso wie Zeugs zum Reinigen (hochprozentigen Alkohol und so :-D ).

Eigentlich bin ich auch relativ zufrieden mit dem, was ich habe. Ich bin nun mal nur ein Amateur, das ist okay so, und ich habe kein Geld (und sehe auch keinen Sinn darin), Unmengen von Kohle in (Semi-) Profiausrüstung zu stecken. Es gibt daher auch nur eine Sache, die ich tatsächlich gerne hätte (zum Ausprobieren von Langzeitbeleuchtungen) und das wäre ein Polfilter (Polarisationsfilter). Mit dem wird nämlich das in die Linse einfallende Licht deutlich gedimmt, sodass Langzeitbeleuchtungen nicht überbelichtet werden.

Was mich hin und wieder tatsächlich noch stört, ist das Rauschverhalten meiner EOS. Höher als ISO 400 sollte man auf gar keinen Fall gehen, weil es sonst schnell unschön wird. Da wünscht man sich manchmal natürlich schon einen besseren Body, aber eigentlich ist auch das unsinnig.

Und, so ein bisschen meine erträumte eierlegende Wollmilchsau, wäre das Canon 15- 85 3.5 IS. Das müsste so ziemlich genau der Brennweitenbereich sein, in dem ich in 99% der Fälle fotografiere. Es wird auch als ein sehr hochwertiges Objektiv gehändelt, aber eben auch entsprechend teuer und unerreichbar.

Joar, aber das ist alles nur Träumerei. Fangen wir besser nicht von den Profibodies an (die im Übrigen schon ziemlich gediegen sind). Vollformat würde mich ja durchaus auch mal reizen, es auszuprobieren. Aber nein.

So. Das wäre es erstmal von der Seite. Gibt es unter euch eigentlich auch jemanden, der fotografiert? Also schon ein bisschen ambitionierter als das schnell geschossene Urlaubsfoto? Schreibt mir!

Wie ich oben schon erwähnt habe, werde ich ab Sonntag bis einschließlich Donnerstag nicht da sein. Also erwartet in der Zeit bitte keine Postings von mir. Danach melde ich mich aber auf jeden Fall wieder zurück! Möchtet ihr dann vielleicht einen kleinen Reisebericht mit Bildern haben?

Auf bald,

Ding

Kommentare:

  1. Hi,

    aufmerksam geworden durch eine gemeinsame Bekannte schau ich hier ab und an rein.
    Und ja ich würde sagen ich mache mehr als nur Urlaubsphotos.
    Die gemeinsame Bekannte ist auch auf der Seite zu finden. Viel Spass beim bloggen

    AntwortenLöschen
  2. Na klar möchte ich da Bilderchen sehen ^^
    Und wann sehe ich eigentlich den Kaktus? =)

    Liebe Grüße
    Neomai

    AntwortenLöschen