Freitag, 26. Juli 2013

Auf den Spuren von Eichendorff I

Hallo zusammen!

Total fertig von meinem Blockseminar, raffe ich mich jetzt noch auf und lade mal ein paar Bilder von gestern hoch. Dieses Mal bin ich ein bisschen durch meinen Stadtteil oder besser Ort gelaufen, um mich ein bisschen in Häuserfotografie zu üben. Mein Fazit: Verdammt schwer und noch viel Übung notwendig. Aber es ist ja schließlich auch noch kein Meister vom Himmel gefallen.☺

Warum ich auf den Spuren von Eichendorff war? Er hat hier eine zeitlang gewohnt und auch eine Liebschaft seinerseits lebte hier. Ihr ist das wunderschöne Gedicht "In einem kühlen Grunde" gewidmet...Die erste Strophe geht so:

In einem kühlen Grunde,
Da geht ein Mühlenrad,
Mein Liebchen ist verschwunden,
Das dort gewohnet hat.

Die alte Mühle gibt es hier auch immer noch! Nur ich Dummkopf hab sie gestern irgendwie nicht mehr gefunden, dabei hatte ich sie letztes Jahr auf einem Spaziergang sogar per Zufall gefunden. Nur jetzt wollte sie sich leider nicht zeigen. Aber ich finde sie noch wieder!

Liebe Grüße

Eure Ding(s)

Kommentare:

  1. Tolle Bilder :)
    Sonnige Grüsse und ein wunderschönes Wochenende,
    Babs

    AntwortenLöschen
  2. Der kühle Grund wäre am Wochenende bei der Hitze echt toll gewesen ;-)
    Mir gefällt vor allem das erste Bild.

    Liebe Grüße
    Neomai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)

      Da es dieses Wochenende viel gewittert hat, war es sicherlich angenehm.^^

      Löschen